AHP-Ausbildungstage mit Rekordzahlen

ahp-6035 Punkt 11.00 Uhr war die große Kantine im AHP Technikum in Gottenheim brechend gefüllt. Rund 160 neugierige Besucher fanden sich zum Ersten von zwei Ausbildungstagen am Firmensitz in Gottenheim ein.Erstmals waren also mehr Besucher bei den Ausbildungstagen, als Mitarbeiter am Firmensitz des Hydraulikspezialisten AHP Merkle arbeiten.

AHP Merkle versteht sich als Ausbildungsbetrieb, aktuell bildet das Unternehmen mehr als 25 junge Menschen aus. Eine beachtliche Quote: AHP Merkle beschäftigt derzeit rund 165 Mitarbeiter, davon 150 in Gottenheim. Dem Nachwuchsmangel begegnet man, ganz in AHP-Manier, mit innovativen Ideen. Der sogenannte AHP-Ausbildungstag bildet dabei ein zentrales Element.

ahp-Bereits zum fünften Mal wird diese Informationsveranstaltung für Schüler in der Berufsorientierungsphase ausgerichtet. In diesem Jahr fanden zum ersten Mal die AHP-Ausbildungstage statt: Am Freitag den 16. und am Samstag, den 17. Oktober öffnete das Unternehmen die Türen und ermöglichte den jungen Besuchern einen Blick hinter die Kulissen. Dabei wurden keine Mühen gescheut. Knapp 15 AHP Mitarbeiter und natürlich alle AHP Azubis waren an diesen Tagen nur für die Gäste da.

Die Ausbildungsberufe stellten die AHP Azubis selbst vor: Was sind die Aufgaben und in welcher Abteilung werden die Berufe ausgeübt, was sind Ausbildungsinhalte, wie wird die Ausbildung bei AHP Merkle gestaltet und welche Eigenschaften sollte man mitbringen. Der Reihe nach wurden die insgesamt acht, meist fertigungstechnischen Berufsbilder vorgestellt:

– Fachkraft für Lagerlogistik und Fachlagerist

– Fertigungsmechaniker

– Industriekaufmann/frau

– Industriemechaniker/in

– Technischer Produktdesigner

– Maschinen und Anlagenführer

– Zerspanungsmechaniker

Die Unternehmenspräsentation jedoch, nahm der Chef persönlich vor: „Ich habe heute einen dringenden Termin abgesagt. Ich freue mich, dass so viele junge Menschen zu uns gekommen sind. Da muss ich dabei bleiben!“

Eine Führung durch den modernen Firmensitz mit Besichtigung der Abteilungen Einkauf, Konstruktion, Verkauf, Lager, Versand, Testlabor, Fertigung und Montage ließ die Besucher live erleben was es heißt beim Spezialisten für Hydraulikzylinder zu arbeiten. In der großen, mit modernen Maschinen und Werkzeug ausgestatteten Ausbildungswerksatt fand ein kurzer Schnupperkurs statt.

In der Ausbildungswerkstatt erhielt jeder Besucher eine kleine Souvenir-Tasche: Darin auch das begehrte „Star-Azubi“-T-Shirt. Beim abschließenden Vesper in der betriebseigenen Kantine, hatten es auch schon einige der Gäste übergezogen.

„Wir sind sehr beeindruckt, dass Schüler und Schulklassen den AHP Ausbildungstag so zahlreich annehmen. Am Freitag hatten wir erstmalig mehr Besucher als Mitarbeiter im Hause!”, resümiert Christen Merkle. Und Katrin Merkle ergänzt: „Insgesamt fanden sich über 200 Schüler ein – so viel wie noch nie. Das bestätigt uns. Jetzt sind wir sehr gespannt auf die Bewerbungen!“

Informationen zur Ausbildung bei AHP Merkle und den Ausbildungsberufen auf:

http://de.ahp.de/jobs/ausbildung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*