Spendenaktion mit Augenzwinkern

Nein, es ist kein neues Kunstobjekt wie 1995 der Reichstag – verhüllt, um Aufmerksamkeit zu bekommen, ein Zeichen zu setzen, für Freiheit und gegen Besitzanspruch, keine Street Art und keine symbolschwangere Installation im öffentlichen Raum, die interpretiert werden muss. Die grüne Folie um die St. Johannes-Kapelle in Kirchzarten-Zarten hat eine andere Funktion: Sie dient dem Schutz vor einem dort schon fortgeschrittenen Schädlingsbefall.

Welch Glück, dass die Bilder an die Werke von Christo und Jean-Clode erinnern, der Reichstag ist noch immer im kollektiven Gedächtnis verankert.
Die Kapelle ruft unwillkürlich Bilder ihrer Kunstwerke wach, und sorgt dafür, dass man der notgedrungen aufgelegten Folie doch vielleicht auch einen ästhetischen Wert abgewinnen kann. Zumindest für einen guten Zweck, denn wer das Foto des Gotteshauses kauft, der unterstütz den Förderverein für eine Renovierung. Auch Spenden seien sehr willkommen.

In grüne Folie gehüllt: Die Kappelle in Kirchzarten-Zarten ist von Schädlingen befallen, erinnert aber an den verhüllten Reichstag.

 

 

Zur Homepage der St. Joahannskapelle

Weiterempfehlen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn