Formart feiert Richtfest

Die formart GmbH & Co. KG, ein deutschlandweit tätiger Wohnungsentwickler und künftig „Instone Real Estate“ hat im Freiburger Stadtteil Brühl das Richtfest für das Projekt „Eugen-Martin-Straße“ gefeiert. Auf dem Neubauareal des ehemaligen Güterbahnhofs Nord 56 entstehen auf zwei Gebäude aufgeteilt Eigentumswohnungen mit Wohnflächen zwischen 38 und 150 Quadratmetern. Zudem realisiert formart vier Gewerbeeinheiten mit Flächen von circa 130 bis 350 Quadratmetern sowie 51 Tiefgaragenstellplätze und zwölf oberirdische Parkplätze.

Wohnungen und Gewerbeeinheiten im Stadtteil Brühl: In der Eugen-Martin-Straße werden Ende des Jahres diese Häuser  fertig gestellt sein. Foto: Media 4D

Erster Bürgermeister Otto Neideck war bei den Feierlichkeiten vor Ort und sagte: „Mit viel Freude beobachten wir die Entwicklung auf dem insgesamt 390.000 Quadratmeter großen Güterbahnhofsareal und begrüßen es sehr, dass dieses neue Stadtquartier bald Platz für circa 1.000 Wohnungen und zudem Nutzungsmöglichkeiten für Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur bietet.“

Bianca Reinhardt Weith, Niederlassungsleiterin formart Baden-Württemberg betonte, dass der Bau trotz des langen Winters gut im Zeitplan liege und Ende 2017 erfolgen soll.

Besonders erfreulich sei, „dass alle Wohneinheiten vor der Rohbaufertigstellung zufriedene Käufer gefunden haben“ und nun die Gewerbeeinheiten vermarktet werden. Noch drei Einheiten ständen hiervon zum Verkauf. Diese könnten beispielsweise als Arztpraxis, Büro oder Atelier genutzt werden, so Weith. Ab Mitte Juni 2017 agiert formart gemeinsam mit der GRK-Holding GmbH, einem Spezialisten in der Entwicklung und Sanierung denkmalgeschützter Gebäude, unter der Dachmarke Instone Real Estate. Zusammengefasst sind beide Unternehmen mit knapp 270 Mitarbeitern an neun Standorten in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, NRW, im Rhein-Main-Gebiet und Sachsen tätig.

Im Stadtteil Brühl in Freiburg sollen diese Wohnungen mit Gewerbeeinheiten bis Ende 2017 entstehen.

Nach eigenen Angaben entwickelt und erreichtet formart Wohnimmobilien in Deutschland, die sie auch vermarktet. Das sind jährlich mehr als 700 veräußerte Wohnungen an Eigennutzer, private Kapitalanleger und institutionelle Investoren.

 

Weiterempfehlen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn