Freiburg: Hohe EU-Förderung für Kinderärztin

erlacher-1Miriam Erlacher vom Universitätsklinikum Freiburg erhält die höchste Nachwuchs-Förderung der Europäischen Union. Die Kinderärztin der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie wird mit einem ERC Starting Grant in Höhe von 1,5 Millionen Euro für fünf Jahre unterstützt. Die junge Wissenschaftler untersucht, wie ein krankhaft verstärkter Zelltod Blutkrankheiten und letztlich Leukämie auslösen kann. Miriam Erlacher wurde 1978 in Bozen (Italien) geboren und studierte an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck (Österreich).

(kaz.)