Im Heft: Südbadens Golfplätze

Mit dieser Beilage eines netzwerk südbaden-Spezials betreten wir Neuland. Mit einem Thema, das sich vielschichtig und facettenreich im Grünen abspielt, dem regionalen Golfsport.

Wir finden, dass die Qualität und die wundervollen Möglichkeiten, die die Region hier bietet, ein eigenes Heft rechtfertigen. Schon 1924 wurde in Gutach durch die Initiative der Unternehmerfamilie Gütermann die erste Golfanlage in unserer Gegend errichtet, doch es gab damals viel Unverständnis für diese Gründung, sogar bis in die Familie Gütermann hinein, in der deutlich auf die Verschwendung von Geld durch diese neue Aktivität hingewiesen wurde. Und es sollte weitere 46 Jahre dauern, bis der Freiburger Golfclub als zweiter sich 1970 im Kirchzartener Gebiet etablierte.

Aber dann ging es rasch: Heute gibt es in Südbaden bereits 16 hoch interessante Golfanlagen in unserer bekannt herrlichen Landschaft. Die Gründe für eine solche Entwicklung liegen auf der Hand: Golf hat sich etabliert als anstrengende und gesunde Sportart, die keineswegs nur von Ruheständlern ausgeübt wird – und die Aktivitäten der Golfclubs gerade in der Jugendarbeit bestärken und belegen dies eindrücklich. Und dann, das sagt etwa Jürgen Henninger vom Autohaus Schmolck ganz offensiv, gibt es nicht nur die langen Gespräche mit den Mitspielern während der sportlichen Auseinandersetzung, sondern auch noch das Austauschen von Argumenten nach dem Spiel – und die sportlichen Konkurrenten sind in der Tat zumeist „Beweger“, die die Wirtschafts- und Geschäftskontakte überhaupt verbessern.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, wir wünschen Ihnen eine kurzweilige Lektüre über das Golfen in Südbaden.

Herzlichst netzwerk südbaden – der Herausgeber

Daniel Schnitzler