Unser Titel im August: Der SC Freiburg vor der Saison

Natürlich setzt sich netzwerk südbaden so kurz vor dem ersten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison ab 24. August mit unserem SC, seiner Situation in sportlicher wie geschäftlicher Hinsicht, seinen Möglichkeiten und auch seinem Image auseinander.

Unsere August Ausgabe 2018 mit dem Titelthema SC Freiburg vor der Saison. Foto: Stadionwand – Alexander Dietrich

Gefühlt war die Fußballlose Zeit zwischen einer internationalen Meisterschaft und dem Beginn einer neuen Spielzeit noch nie so lange wie jetzt – den Grund dafür kennen wir natürlich alle. Vielleicht aber ist dieser enttäuschende WM-Verlauf aus anderer Perspektive ein Grund dafür, dass das Interesse für den Vereinsfußball gegenüber dem für die Nationalmannschaft gewachsen ist. Im Gespräch mit SC-Vorstand Oliver Leki diskutierte unser Chefredakteur Rudi Raschke über Grenzen wie Möglichkeiten des mit – im Vergleich zu vielen anderen BL-Clubs – kleiner Münze spielenden SC.

Der mit sehr großer Mehrheit beschlossene Stadionneubau, dem aber aus nicht immer einsehbaren Gründen Verzögerungen drohen könnten, zeigt sich für die Existenz eines Erstligavereins als unerlässlich. Vielleicht sind sogar dem möglichen Verschieben des Eröffnungstermins jene in der neuen Saison kommenden, partiell kräftigen Preiserhöhungen zu „verdanken“. Dennoch genießt der SC nach wie vor in der Regio eine große Sympathie: Trotz geringfügiger Verbesserungsvorschläge strahlen die in unserem Heft abgedruckten Meinungen vieler Vertreter der südbadischen Wirtschaft eine überwältigend große Zustimmung zur letztlich das Image bestimmenden Politik des SC aus.

Dies ist auch ein Zeichen einer sehr guten Corporate Identity, um die sich nicht nur der SC, sondern zunehmend viele Firmen in Südbaden bemühen – auch über diese wichtige Umsatzsteigernde Funktion berichten wir in diesem Heft in mehreren Beiträgen. Als Umlandgemeinde stellen wir diesmal March vor, das mit seinen knapp 10.000 Einwohnern, verteilt auf vier Ortsteile ohne eigentlichen zentralen Ortskern, zwar kein bevorzugtes Touristenziel darstellt, aber mit seiner Nähe zu Freiburg über ein beachtliches Ansiedlungspotential für Immo-Preis-Flüchtlinge verfügt.

Ein vom tropischen Klima ablenkendes, „kühles“ Lesevergnügen wünscht Ihnen herzlichst

netzwerk südbaden – der Herausgeber

Daniel Schnitzler