Unternehmen: Tanzschule Gutmann

Matthias Blattmann ist einer der drei Chefs der Freiburger Tanzschule Gutmann, die im Januar vor drei Jahren ihren Betrieb im Ballhaus an der Brauerei Ganter aufnahm. Seither kamen eine Vielzahl opulenter Bälle, ein bundesweites Tanzmagazin, Kooperationen mit RTL und vieles mehr dazu. Was Matthias Blattmann zur weiteren Expansion der größten Tanzschule Europas sagt:

netzwerk südbaden

Matthias Blattmann von der Tanzschule Gutmann kennt sich mit betrieblichem Wachstum aus.

„Wir haben alles andere als ein Stillstands-Jahr vor uns. Auf dem Ganter-Campus wollen wir weiter wachsen. Zur Zeit entkernen wir einen Gebäudeflügel, damit 16 Büroräume inklusive Fotostudio entstehen können. Aber auch ein Lager wird verlegt, um weitere Säle im Ballhaus anzusiedeln. Das Ganze erfordert eine größere Planung, denn alle Räume sollen danach säulenfrei und klimatisiert sein.

In unserem Kerngeschäft möchten wir vor allem mit einem verbesserten Tanzkonzept überzeugen und das Bestehende erweitern: Viele Menschen nutzen den Tanz für regelmäßige Bewegung. Es muss nicht mehr zwingend eine Art Sport sein, die über schweißtreibende zwei Stunden geht. Darauf haben wir bereits in den Vorjahren mit dem neuen Kurskonzept reagiert. In Zusammenarbeit mit den Physiotherapeuten von Thera Vita schulen wir nun unser Tanzlehrer-Team noch mehr in der Tiefe hinsichtlich der Gesundheitsaspekte.

Des weiteren gehen wir mit einem neuen Konzept für die „Galanacht des Sports“, der Gala der Wirtschaftsjunioren 2019 sowie einer Ginmesse an den Start. Das sind für uns wichtige Projekte in Freiburg, bei denen wir uns über das Vertrauen der Institutionen freuen, die diese Events ins Leben gerufen haben. Außerhalb von Freiburg sind wir in Baden-Baden, im Europa- Park und mit einer Veranstaltung in der Wiener Hofburg aktiv, zu der uns der chinesische Tanzsportverband eingeladen hat. Den Einmarsch und Eröffnungstanz kann man sich atmosphärisch wie beim Opernball vorstellen. Neben solchen Highlights kommen wir allein im Breisgau wieder auf etwa 250 Events, die wir dieses Jahr veranstalten.

Und dafür wollen wir nicht nur unsere Büroräume so ausbauen, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen, sondern auch weitere Partner im Bereich des Marketings und der Medien gewinnen. Wir sind aktuell ein 200-köpfiges Team und hatten unglaubliches Glück mit dem Ballhaus. Aber auch mit dem Standort Freiburg können wir zufrieden sein – die Stadt wächst und die Leute, die hierher kommen, bringen auch das nötige Interesse mit, Tanzkurse zu besuchen. Für uns ist wichtig, dass ein Wachstum umsichtig und nicht auf Teufel-komm-raus oder als Selbstzweck geschieht. So lässt sich unsere Strategie für das kommende Jahr verstehen, aber auch darüber hinaus.“

Protokoll: Rudi Raschke