Event: Gin A‘ Fair Festival im Ballhaus

Freiburg bekommt eine zweite Genuss-Messe. Veranstalter ist die Gutmann events GmbH & Co. KG, die zu ihrem Gin A‘ Fair Festival Ende April ins Freiburger Ballhaus einlädt. Hier wird sich alles um das hochprozentige Wacholderdestillat drehen.

Von Anna-Lena Gröner

Der Hype um die Spirituose Gin flaut nicht ab – Gin ist in und beinahe täglich kommt ein neuer auf den Markt. Doch was wäre der Gin ohne sein Tonic? Quasi aus dem Schatten der unzähligen Wacholderschnapssorten traten mit einem Mal auch zahlreiche unterschiedliche Tonic Water hervor. So vielfältig wie die Zusammensetzungen der Destillate sind nun auch die Geschmacksrichtungen der chininhaltigen Erfrischungsgetränke. Genug Stoff also, um eine Gin und Tonic Messe zu veranstalten.

Das dachte sich auch die Gutmann events GmbH, sie holt das Gin A‘ Fair Festival vom 26. bis zum 27. April nach Freiburg ins Ballhaus. „Das Format haben wir von Benjamin Kieninger aus Stuttgart übernommen. Er hat das Festival dort bereits drei Mal erfolgreich ausgerichtet“, sagt Sinan Yesilgül, Gastroleiter und zuständig für interne Events bei der Tanzschule Gutmann in Freiburg. Diesen Erfolg erhofft man sich auch in Freiburg.

Auf 1300 Quadratmetern im Ballhaus sowie zusätzlich in der Ganter Villa werden insgesamt 27 nationale und internationale Aussteller die Besucher von ihrem Gin überzeugen. Darunter regionale Anbieter wie Schladerer mit seinem zitrusfruchtigen Gretchen Gin, Boar mit der Trüffelnote, ein Hauch Himbeere von Rubus und natürlich der Pionier aus dem Schwarzwald: Monkey 47. Bei den Tonic Water Ausstellern wird es übersichtlich: lediglich Aqua Monaco ist mit einem Stand vertreten.

Doch mit Südstar, dem größten Getränkelieferanten der Region, hat man einen Sponsor und Partner gefunden, der auf ein großes Tonic Sortiment zugreifen kann und somit für die nötige Abwechslung im Glas sorgen wird. Im Südstar-Shop können Besucher außerdem beim Verlassen des Festivals ihren Lieblingsgin kaufen und nach Hause mitnehmen. Insgesamt fast 100 Sorten können auf der Gin A‘ Fair getestet werden.

Das Probieren ist im Eintrittspreis von 20 Euro enthalten, genauso wie Wasser, das überall zur Verfügung stehen wird. Auch ein Booklet ist im Preis inbegriffen. Hier stehen Informationen zu den Ausstellern und ihren Produkten, außerdem bietet es genügend Platz für eigene Geschmacksnotizen. Für den Star der Messe, einen Gin and Tonic, werden je nach Aussteller zwischen fünf und sieben Euro fällig. Wen der Hunger packt, der wird bei den Foodtrucks unterhalb der Ballhausterrasse fündig werden.

Um den Messegästen neben kühlen Drinks auch eine einzigartige Atmosphäre zu bieten, kommt vor allem eines zum Einsatz: viel Grün. Pflanzen und Kräuter, wie sie auch im Logo verwendet werden, sorgen für ein grünes Ambiente. Das zieht sich durch bis zu den Shot-Gläsern, die nicht aus Plastik, sondern aus Maisstärke sein werden. Nachhaltigkeit, die man sich auch beim Wirtschaften erhofft.

„Wir haben Kapazitäten für 1800 Besucher pro Messetag und glauben fest, dass der Samstag ausverkauft sein wird“, sagt Yesilgül, der bereits schon über neue Genusskonzepte nachdenkt. „Auch für Wein oder Whiskey wäre das ein gutes Format in unserem Ballhaus. Man sieht es an der Plaza Culinaria, dass die Leute solche Genuss-Konzepte sehr gut annehmen.“

Gin A‘ Fair – Gin and Tonic Festival

Öffnungszeiten:
Freitag, 26. April 2019: 16 bis 23 Uhr
Samstag, 27. April 2019: 15 bis 23 Uhr

Tickets hier