Erweiterte Produktionshalle in Umkirch

Die Kramer GmbH ist weiter auf Wachstumskurs. Das mittelständische Unternehmen, Experte für Dämmtechnik, Kühlraumbau und Ladenbau hat für rund 2,5 Millionen Euro seine Produktionshalle am Standort erweitert. Dabei fließt rund eine halbe Million in den neuen Maschinenpark.

Auf dem Dach der 1500 m2 großen Halle werden neben 58 Parkplätzen für die Mitarbeiter auch Ladestellen für Elektroautos installiert.

V.l.n.r.: Franz Willi – Alexander Butsch – Matthias Weckesser. Foto: Kramer

 

Die Geschäftsführer Alexander Butsch, Matthias Weckesser und Franz Willi zeigten sich überaus zufrieden: Das Unternehmen wachse in allen drei Geschäftsbereichen, zum Jahreswechsel werde der Betrieb beginnen.

Dämmtechnik von Kramer. Foto: Kramer

Derzeit arbeiten bei Kramer GmbH europaweit mehr als 240 Mitarbeiter mit 20 Nationalitäten, 150 davon in Umkirch. Das Unternehmen habe im Geschäftsjahr 2016/17 einen Gesamtumsatz von 80 Millionen Euro erwirtschaftet, davon fast die Hälfte im Ausland.

Europaweit sei Kramer für Discounter aus dem Lebensmittelhandel tätig und in über zwölf europäischen Ländern aktiv. Filialen hat Kramer im spanischen Málaga und französischen Orléans ebenso wie die Tochterfirmen Kramer Cold Clad in England und die Kramer Schweiz AG. Die Filiale in Prag, Tschechien, ist derzeit im Aufbau.

Nach Angaben des Unternehmens durchdringen Werte eines Familienunternehmens Kramer, was sich im Miteinander und in den sozialen Aktivitäten zeige: Kramer unterstützt mehrere Sportvereine in der Region, darunter auch den SC Freiburg und engagiere sich darüber hinaus für die Organisation SOS-Kinderdorf.

Kramer: Die Einweihung der Produktionshalle. Foto: Kramer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn