Festival Baloise: Weltstars in Club-Ambiente

Zur Baloise-Session in Basel reisen große Namen ins Dreiländereck, denn die Baloise-Session ist eine der erfolgreichsten Unternehmungen in der Festivallandschaft.

Von Stephan Elsemann

Was macht die Faszination der Baloise-Session aus? Ist es die besonders geschickte Programmauslese, die den Ton zwischen etablierten neuen und gestandenen Künstlern trifft. Oder ist es der gediegene Auftritt, der die Konzerte als quasi privates Ereignis mit Kerzenlicht und Klubatmosphäre bewirbt. Vermutlich ist es eine Mischung aus allem.

Baloise Session 2017: 21: Oktober bis 9. November,Event Halle Messe Basel

Wer zu den Glücklichen gehört und eine der begehrten Karten ergattert hat, darf sich auf besondere Konzerte freuen und an einem der Klubtische Platz nehmen. Große Namen in kleinem Rahmen zu präsentieren, ist das Markenzeichen der Baloise. Weltstars, die sonst vor mehr als zehntausend Menschen spielen, kann man hier in einem Konzertsaal mit „nur“ 1500 Personen erleben. Die Nähe zu den Stars wird beschworen, und zumindest in den vorderen Reihen werden sich die Konzertbesucher wie in einem schummrigen kleinen Jazzclub vorkommen dürfen. Doch bei 1500 Besuchern kann auch beim besten Willen der Kontakt zu den Stars nicht für alle wirklich hautnah sein, daher sorgen – wie in anderen Konzertsälen – auch in der Event-Halle an der Basler Messe Großbildwände dafür, dass auch dem Publikum in der hintersten Reihe kein Gitarrensolo entgeht.

Tritt an zwei Abenden nacheinander in der Basler Messe auf: Die großartige Alicia Keys

Typisch für das Basler Festival ist die Kombination von zwei oder drei Künstlern pro Konzertabend, die zueinander in Beziehung gesetzt werden, Musiker, die einen ähnlichen stilistischen, geschichtlichen oder geographischen Hintergrund haben.

Auch in diesem Jahr ist das Programm vom Feinsten. Zu den Highlights des Festivals darf das Konzert von Gilberto Gil gezählt werden, der mit „Cortejo Afro“, einer Sambaschule in Basel auftreten wird. Gilberto Gil gilt als Mitbegründer des Tropicalismo, einer Verbindung aus Bossa Nova mit Rockmusik. Gilberto Gil stammt aus Salvador de Bahia im Norden des Landes, der afrikanischsten Stadt Brasiliens. Amadou & Mariam aus Mali ergänzen den Abend mit Gilberto Gil und betonen die afrikanische Note.

Unter den vielen Stars mit großer Strahlkraft ragt vor allem Alicia Keys heraus, die gleich zwei Abende bestreiten wird. Ihre Karriere, die 2001 Jahren im Umfeld des New Soul begann, hat seit ihrem ersten großen Hit „Fallin’“ nicht an Schwung verloren, man denke etwa an „Empire State of Mind“, die neben Frank Sinatras „New York, New York“ meistgespielte Hymne an ihre Geburtsstadt New York.

Die Liste der Stars, die auf der Baloise oder AVO-Session, wie sie früher hieß, bereits auftraten, ist beeindruckend. Musikalisch begann die AVO-Session 1986 als reines Jazzfestival. Musiker wie Miles Davis, Oscar Peterson oder Dizzy Gillespie traten in den ersten Jahren hier auf. Nach 1990 öffnete sich das Festival vermehrt für andere Musikrichtungen. Weltmusik, Pop, Soul und Rockmusik bestimmen seither das Programm. Zu den Weltstars, die in Basel auftraten, gehörten Elton John, Eric Clapton, James Brown, Grace Jones oder Tom Jones. Die Bandbreite des Programms bereichern seit einiger Zeit auch deutsche Texte. Unter dem lakonischen Titel „Mann singt deutsch“ werden Tom Bendzko und Max Giesinger einen Abend bestreiten. Für den nostalgischen Part im Programm sorgt der britische Abend mit Manfred Mann‘s Earth Band und Madness. Hier treffen die 60er auf die 80er Jahre. Nostalgische Sehnsüchte nach den 70ern werden dagegen bestens von „Kool & the Gang“ und ihrem Glitzer-Funk bedient werden.

Wer neuere Klänge bevorzugt, wird eventuell bei Goldfrapp und Clean Bandit fündig, zwei Elektropop-Gruppen aus England. Oder beim isländischen Abend mit Kaleo – das sind isländische Musiker, die es nach Texas gezogen hat – und Asgeir, einem Songwriter aus Reykjavik. Ein breites Publikum dürfte der Eröffnungsabend mit Chris Rea ansprechen, der nach Exkursionen zum Filmemachen 2017 eine neues Album mit Rockballaden veröffentlicht hat. Die meisten der Konzerte werden später bei verschiedenen Sendern im Fernsehen zu sehen sein – ein schwacher Trost für alle, die keine Karten bekommen haben.

Baloise Session 2017:
21: Oktober bis 9. November

Event Halle Messe Basel
Messeplatz
4058 Basel
0041-61-686 44 44
welcome@baloisesession.ch

Tickets sind erhältlich über:
www.baloisesession.ch