Mittagstisch: Asien in zwei Welten

Ein außergewöhnlicher Lunch ist in der Region gar nicht so leicht zu bekommen. Vieles ist schlichter Snack, ein bürgerlicher Mittagstisch existiert kaum, die Sterneküche bietet mit mehrgängigen Menüs nicht immer ein geeignetes Format. Umkirchs „Villa Thai“, die mit „Sushi Kusakabe“ zwei getrennte Restaurantkarten mit den Küchen zweier Länder vereint, ist so eine Ausnahme.

Von Rudi Raschke

netzwerk südbaden

Die Villa Thai in Umkirch Foto: A. Maier

Ein kontemplativer Ort für ein Solo-Mittagsessen, aber auch für ein ruhiges Business-Thema geeignet. Mehr Andacht als Power-Lunch. Zeitlich aber in einem Rahmen, der nicht ausufert, sondern genau richtig dosiert ist. In zehn Minuten Entfernung von Freiburg, aber auch zentral an der Ausfahrt Freiburg-Mitte gelegen. An vier Tagen von Donnerstag bis Sonntag ist hier mittags geöffnet, einzelne Speisen der Karte sind angesichts der Qualität der Produkte aber nicht auf einen Lunch-Preis verbilligt: Die Sushi-Platten, beispielsweise mit 11 Teilen (Futomaki, Nigiri, Makimono) für 22 Euro haben den gleichen Preis wie am Abend, allerdings wird dazu grüner Tee und Miso-Suppe gereicht.

Die Thai-Karte entspricht ebenfalls der Abendkarte, die so umfang- wie kenntnisreiche Weinkarte wird ebenfalls regulär gereicht. Die Verbindung von Sushi mit klassischer Thai-Küche, die hier im Haus „Pfauen“ gereicht wird, ist gastronomisch gut gelöst: zwei Karten bedeuten, dass zwei Gäste unterschiedliche Länderküchen essen können, auch eine japanische Vorspeise mit Thai-Hauptgang ist möglich. Ein Mischmasch bleibt aber aus. Und auch die japanische Küche des bereits 81-jährigen Yuichi Kusakabe ist so puristisch wie möglich. Kusakabe ist der Dienstälteste von 14 Sushi-Meistern in Deutschland, die sich auf höchster Ebene untereinander anerkennen, seit 50 Jahren übt er diesen Beruf aus, bis heute mit höchster Qualität und Sorgfalt, aber ganz offensichtlich auch mit Freude und Kreativität.

netzwerk südbaden

Sushi-Meister Yuichi Kusakabe

Neu-Japanisches wie den Teppanyaki-Grill oder die Ramen- Suppe wird man bei ihm so wenig finden wie Sushi-Abwege der auf links gedrehten „California Roll“. Kusakabe, der 2014 aus dem Freiburger „basho-an“ zur befreundeten Familie Mac nach Umkirch gewechselt ist, lebt von der Nähe zur Perfektion bei aus der Heimat über die japanische Exil-Hochburg Düsseldorf. So verarbeitet er beispielsweise den hochwertigen Blauflossen- Thunfisch, wo sonst auf Sushi-Fließbändern der auch in der Dose verwendete mit der gelben Flosse umher fährt.

Der Eindruck nach dem Sushi des Meisters: man möchte schlicht kein anderes mehr essen. Selbst die Algenblätter um Fisch und Reis wirken frischer, egal ob Wolfsbarsch oder Fliegenfischrogen auf den Nigiri-Reisballen liegt: Die Qualität ist außerordentlich. Die Portion ist ausreichend für einen gut sättigenden Mittagstisch. Wer etwas mehr möchte, kann beispielsweise einzelne Makimono nachbestellen: da der Meister den ganzen Thunfisch einkauft, gibt es auch helleres, etwas fettigeres Fleisch aus dem Bauchstück in der Rolle. Die Familie Mac betreibt die „Villa Thai“ mit großartiger Gastfreundlichkeit, Patrick Mac, der Sohn, sorgt als Sommelier für eine Karte, die neben badischen Top-Winzern und Newcomern auch feine Rieslinge aus der Pfalz (zum Thai-Essen) oder Wein aus dem Burgund (zum Sushi) als Schwerpunkt hat. Auch dies ein Tipp für einen außergewöhnlichen Mittagstisch.

Villa Thai – Sushi Kusakabe
Hugstetter Str. 2
79224 Umkirch
Tel: +49 (0)7665 93760

Öffnungszeiten:
Donnerstag bis Sonntag von 12 bis 14 Uhr (Küche bis 13.30 Uhr)
Mittwoch bis Montag auch 18 bis 22.30 Uhr
Dienstag Ruhetag

www.villa-thai.de