Neue Zentrale für Jobrad im Strabag Businessmile-Quartier

Der Dienstrad-Leasing-Anbieter LeaseRad GmbH (JobRad) wird seine drei Standorte, die derzeit in der Freiburger Innenstadt verteilt sind, ab 2020 in das Freiburger Businessmile-Quartier verlegen. In der Heinrich-von-Stephan-Straße 15 will das Unternehmen das Geschäftshaus, entwickelt von der Strabag Real Estate GmbH, beziehen um die rund 170 Mitarbeiter zusammenzubringen. Das Gebäude biete dem schnell wachsende Unternehmen Räumlichkeiten für mehr als 350 Arbeitsplätze.

Baubeginn auf dem ehemaligen Postareal ist voraussichtlich Anfang 2019. Das Gebäude soll hohe Nachhaltigkeitsstandards erfüllen und für die Öffentlichkeit zugänglich sein, darin sollen sich für Konferenzen und Tagungen Räume befinden. Während in den Obergeschossen mehrere, an Tätigkeitsfelder individuell anpassbare Arbeitswelten entstehen, wird das Erdgeschoss neben einem Mitarbeiterrestaurant ein öffentlich zugängliches Café sowie einen durch Trennwände flexibel gestaltbaren Veranstaltungsbereich umfassen. Für den öffentlichen Bereich, der auch angemietet werden kann, wird ein Betreiber gesucht.

„Für das neue zentrale JobRad-Gebäude ist uns eine nachhaltige Bauweise genauso wichtig wie optimale Arbeitsbedingungen für die vielen Mitarbeiter, die täglich mit dem Rad oder mit dem E-Bike zur Arbeit kommen“, erklärt Holger Tumat, der zusammen mit Gründer Ulrich Prediger das Unternehmen führt. Der Projektentwickler Strabag strebt für das Haus das Zertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen an.

netzwerk südbaden

Bildunterschrift: Der Mietvertrag ist unterzeichnet (v.l): Martin Lauble, Strabag Bereichsleiter Freiburg, Jobrad-Gründer Ulrich Prediger, Strabag-Geschäftsführer Rainer Maria Schäfer, Jobrad-Projektleiter Hermann-Friedrich Mayer Foto: P. Herrmann für JobRad