Kripo Konstanz klärt Einbruchserie auf

polizei-1483Zumindest eine der vielen Einbruchsserien in Südbaden ist jetzt von der Konstanzer Kriminalpolizei aufgeklärt worden. Bereits im Herbst 2014 wurde, wie Staatsanwaltschaft und Polizei aus Ermittlungsgründen erst jetzt bekannt gaben, ein 40jähriger Mann in Singen verhaftet. Ihm konnten über 60 Einbruchsdiebstähle im Bodenseeraum   nachgewiesen werden. Der Einbrecher, gegen den Untersuchungshaft verhängt wurde, stahl alles, was nicht niet- und nagelfest war. Vom Schmuck über teure Haushaltsgegenstände bis hin zum Aufsitzrasenmäher. Den Gesamtschaden hat die Polizei auf 240.000 Euro geschätzt. Assistiert hatte dem Täter vermutlich ein ebenfalls 40jähriger,   gegen den jedoch kein Haftbefehl erlassen wurde. Das Polizeipräsidium Konstanz hatte eigens eine Ermittlungsgruppe bei der Kriminalpolizei eingerichtet, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Es konnte auch zahlreiches Diebesgut sichergestellt werden. Auch in anderen Bereichen Südbadens zwischen Freiburg und Villingen-Schwenningen sucht die Polizei verstärkt nach Einbrechern, die häufig höchst professionell vorgehen.